Aktuelle News

DIESER FILM IST EIN GESCHENK - JETZT IM KINO

Wir freuen uns nun ersehnt endlich "unser Geschenk" täglich im Stadtkino zeigen zu können - eigentlich Anja Salomonowitz' Geschenk: an Daniel Spoerri und an uns alle - insbesondere an Sie - das Publikum!

Anja Salomonowitz' Film zeigt uns Daniel Spoerri - lässt uns ein bisschen in seine Welt eintauchen, abseits eines üblichen Künstlerporträts. Es wird über das Sammeln, das Anordnen, das Erinnern und auch über die Bedeutung der Dinge reflektiert. Ein sehr persönlicher und liebevoller Film.

Dieser Film ist ein Geschenk | Ein Film von Anja Salomonowitz | AT 2019, 72 min | SPIELTERMINE

Filmstart: Porträt einer jungen Frau in Flammen

am 13. Dezember 2019

Der starke wie berührende neueste Film der Regisseurin Céline Sciamma hat schon in Cannes Furore gemacht - und war in Österreich als Eröffnungsfilm der Viennale im Oktober zu sehen. Nun kommt der Film regulär ins Kino - wir freuen uns!

"Eine unglaublich feine Liebesgeschichte und zugleich ein kraftvolles, modernes Statement über die Situation der Frau über die Jahrhunderte hinweg."

Porträt einer jungen Frau in Flammen | Ein Film von Céline Sciamma | FR 2019, 120min, OmU | SPIELTERMINE

ZUGABE!

26. Dezember 2019 – 5. Januar 2020

Das Jahr neigt sich dem Ende zu - und was ist das schönste am Ende? Natürlich die ZUGABE! Zwischen den Feiertagen - also zwischen dem 26. Dezember 2019 bis zum 5. Jänner 2020 - zeigen wir im Stadtkino unsere schönsten Filme noch einmal – zum Nachholen und Wiedersehen!

Asche ist reines Weiss | Lillian | Die Kinder der Toten | Das melancholische Mädchen | Abschied von den Eltern | Monos | Sea of Shadows | Ich war zuhause, aber

Tickets ab sofort unter stadtkino@stadtkinowien.at reservieren. ONLINE TICKETS.

Heute im Stadtkino

 
 

Porträt einer jungen Frau in Flammen

Céline Sciamma
Frankreich 2019 120 Minuten

Karten per E-Mail reservieren

Serbisches Zentrum lädt zum Film: Nebeska tema – Eine Geschichte über Vlada Divljan

Der Film "Nebeska tema" des Drehbuchautors und Regisseurs Mladen Maticević ist ein Dokumentarfilm mit Elementen eines Spielfilms über einen Giganten der ex-jugoslawischen Musik, Vlada Divljan. Einige der bedeutendsten Songwriter aus dem ex-jugoslawischen Raum haben eigens für diesen Film neue Versionen von Vlada Divljans Liedern aufgenommen und im Film aufgeführt. Dieser Ansatz und die große Anzahl prominenter Mitwirkender macht dieses Projekt einzigartig.

Das Serbische Zentrum lädt am 16. Dezember um 20:15 zum Screening des Films ins Stadtkino im Künstlerhaus.

Tickets zum Einheitspreis von 13€ können direkt an der Kassa gekauft werden (Die Stadtkino Kassa öffnet immer 30min vor der ersten Vorstellung) oder bereits hier ONLINEgekauft werden (zzgl. Online Gebühr).

Keine Reservierungen möglich.