MIT EINEM TIGER SCHLAFEN – Kinostart mit Anja Salomonowitz & Birgit Minichmayr am 12. April


Der neue beeindruckende Film MIT EINEM TIGER SCHLAFEN von Anja Salomonowitz feierte im Februar Weltpremiere bei der Berlinale und ist schon bald auch in den heimischen Kinos zu sehen! Wir freuen uns ganz besonders auf den Kinostart, denn wir laden zu einem tollen Gespräch nach dem Film ein! Als Gäste begrüßen wir Regisseurin Anja Salomonowitz und Hauptdarstellerin Birgit Minichmayr.
Moderation: Magdalena Miedl.

MIT EINEM TIGER SCHLAFEN
Begabtes Kind, verlassene Tochter, entschlossene Frau, einsame Künstlerin, Erforscherin innerer Welten, gefeierte Malerin. Der Film MIT EINEM TIGER SCHLAFEN von Anja Salomonowitz ist ein poetisches Portrait der österreichischen Malerin Maria Lassnig (Birgit Minichmayr). Ein Film über ihre Suche nach ihrem ganz persönlichen, künstlerischen Ausdruck, ihren Kampf in der männlichen Kunstwelt, ihr körperliches Ringen um ihre Malerei, in der sie ihren inneren Schmerz auf die Leinwand bringt. Und dann auch ein Film über ihren großen künstlerischen Erfolg.

Film & Gespräch
Freitag, 12. April, 20:00
Tickets

Diese Vorstellung ist derzeit ausreserviert! Wartenummern für Restkarten werden ab 30 Minuten vor Beginn der Vorstellung an der Abendkassa ausgegeben.

MIT EINEM TIGER SCHLAFEN – Matinee am 14. April mit Gespräch zu Maria Lassnig


In Kooperation mit dem Künstlerhaus, anlässlich des Kinostarts MIT EINEM TIGER SCHLAFEN, laden wir am 14. April zum Filmscreening und anschließendem Gespräch mit

Michael Loebenstein (Direktor Österreichisches Filmmuseum, HG “Maria Lassnig. Das filmische Werk”)
Kurator*innen Hans Werner Poschauko (Künstler & Lassnigs ehemaliger Assistent) &
Rhea Tebbich (Kuratorin) und
Anja Salomonowitz (Regie MIT EINEM TIGER SCHLAFEN) ein.

Moderation Melanie Letschnig.

Wer möchte, kann vor dem Film die Ausstellung in der Künstlerhaus Factory + Führung besuchen!

Sonntag, 14.April
11:00 Kurator*innenführung in der Künstlerhaus Factory “MARIA LASSNIG. SELBST ALS KAMERA
13:00 Film: MIT EINEM TIGER SCHLAFEN im Stadtkino + Podiumsgespräch im Anschluss
Tickets

Maria Lassnig Kurzfilmprogramm am 21. April


Anlässlich des Kinostart von MIT EINEM TIGER SCHLAFEN, dem neuen Film von Anja Salomonowitz über die Malerin Maria Lassnig, wollen wir auch Kurzfilme der Künstlerin auf die Leinwand bringen. Ein 66-Minütiges Kurzfilmprogramm zeigen wir am 21. April um 18:00 im Stadtkino.

Maria Lassnig (1919-2014) gilt als die Grande Dame des österreichischen Animationsfilms. In den unkonventionellen Schablonenspritz-, Aquarell- oder Filzstiftanimationen, in Lassnigs Bluebox-Auftritten, ihren Gesangseinlagen oder den Splitscreen-Experimenten zeigen sich, vielleicht noch deutlicher als in ihrer Malerei, der Humor und die Experimentierlust der Kärtner Künstlerin. (Maya McKechneay)

Kurzfilmprogramm
21. April 18:00
TICKETS

ARCHIV DER ZUKUNFT – Film & Gespräch zur Provenienzforschung am 15. April


ARCHIV DER ZUKUNFT scheut bei seinen Beobachtungen auch nicht vor Teilen der Sammlung zurück, die Zeugen einer gewaltvollen Vergangenheit und Geschichte sind. So blickt der Film auf jene Gegenstände und Geschichten, die dazu veranlassen, auch kritisch auf die Sammlung und deren Entstehung zu reagieren. Das Gedächtnis des Museums wird befragt: Unter welchen Umständen gelangten die Sammlungsgegenstände aus den europäischen Kolonien nach Wien? Welche Position nehmen wissenschaftliche Institutionen zur eigenen Kolonialgeschichte ein?

Im Gespräch werden gegenwärtige Verantwortungen, Notwendigkeiten und Herausforderungen verschiedener Institutionen im Kontext von Provenienzforschung und Restitution diskutiert.  

Gäste: Dominik Spörker (Projektmitarbeit Provenienzforschung Weltmuseum Wien), Khadija Zinnenburg-Carroll (Autorin), Dr Margit Berner (NHM)

Museum im kolonialen Kontext: Gesprächsrunde zu Provenienzforschung und Restitution

Mo, 15.04.2024 – 19:30
#Kinoliebe-Montag – zum Spezialpreis von nur 7€
TICKETS!

Letztes Mal vor dem Sommer: KINO FÜR DIE KLEINSTEN am 21. April!


Unser „Kino für die Kleinsten“ – Programm im April! Mit kuratierten Kurzfilmen für Kinder ab 3 Jahren! Die Kurzfilme werden begleitet von engagierten Filmvermittlerinnen – zusammen lachen, tanzen, staunen!

Sonntag, 07. April um 11:00 Uhr: Wer zwitschert denn da? – TICKETS
Sonntag, 21. April um 11:00 Uhr: Filmtricks – TICKETS

„Kino für die Kleinsten“ ist wie immer günstiger als unsere regulären Vorstellungen:
Statt 10,50 EUR kostet ein Ticket nur 6,00 EUR – egal wie alt du bist!
kinderaktivcard-Besitzer*innen zahlen 5,00 EUR pro Ticket (an der Kinokassa erhältlich!)

In Kooperation mit dem Österreichischen Filmmuseum.
Teil des WIENXTRA-Kinderaktiv-Programms.

ARCHIV DER ZUKUNFT jetzt im Kino!


Im Naturhistorischen Museum in Wien wird mit akribischer Energie gesammelt, geforscht, archiviert und reflektiert – mehr als 30 Millionen Objekte sind hier über die Jahrhunderte zusammenge tragen worden, um sie immer wieder aufs Neue zu befragen. ARCHIV DER ZUKUNFT bietet einen Blick hinter die Kulissen des traditionsreichen Museums, abseits der bekannten Schaukästen, und zeigt einen Mikrokosmos institutioneller Forschung, der sich den aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen stellt. Eine filmische Hommage an die Bedeutung der Wissenschaft und ein erkenntnisreiches Nachdenken über das Leben auf der Erde und darüber hinaus.

SPIELTERMINE

Juhuuuuu! Ausgezeichnet für herausragende Programmarbeit!


Die renommierte Auszeichnung des Bundesministeriums für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport (BMKÖS) würdigt das engagierte und vielfältige Programm des Stadtkinos. ❤️ Wow! Wir sind sprachlos und freuen uns enorm über diese tolle Auszeichnung!

Besonders freut uns auch die schöne Jurybegründung: „Im generalsanierten Stadtkino im Künstlerhaus mit seinem Foyer als Wohlfühlort in der Wiener Innenstadt sowie im neu übernommenen Grätzlkino Admiral in Wien-Neubau wird oftmals Filmen und Themen Raum gegeben, die andernorts keine oder kaum Leinwandpräsenz erhalten. Das Stadtkino selbst versteht sich als Ort der Entdeckung und Auseinandersetzung mit dem Medium Film – und zwar generationsübergreifend, weltoffen, gegenwärtig und in der Stadt verankert.

Die unabhängige Fachjury, bestand aus Verena Altenberger (Schauspielerin, Co-Präsidentin Akademie des österreichischen Films), Brigitte Bidovec (Nachhaltigkeitsexpertin, Diagonale) und Julia Schafferhofer (Journalistin, Filmkritikerin, Kleine Zeitung).

Wiktoria Pelzer, Geschäftsführerin und Programmleiterin des Stadtkinos: „Diese Auszeichnung ist eine schöne Bestätigung für unsere kontinuierliche Arbeit! Wir haben immer den Anspruch am Puls der Zeit, politisch, mutig und kritisch zu sein, und die Lust am Kino zu vermitteln. Kino ist Erleben, Eintauchen, es ist Emotion ebenso wie Diskurs und all das schafft Gemeinschaft. Ich freue mich ganz besonders, dass unsere Angebotsvielfalt und kuratorische Offenheit von der Jury gewürdigt wurde und verspreche gerne, dass das noch lange nicht alles war, denn wir haben noch viel vor.“

Diesen Preis haben wir natürlich auch Ihnen, liebes Publikum zu verdanken – sowie unseren zahlreichen Kooperationspartner*innen die uns immer mit Rat & Tat, Inputs, Ideen und Offenheit weiterhelfen unser Programm weiterzuentwickeln – ein großes Danke!

Das Team des Stadtkinos bedankt sich herzlich für die Ehrung und Unterstützung und freut sich auf ganz viel tolles Programm, #kinoliebe und Ihren Besuch! denn #cinemawillneverdie

Bis bald im Stadtkino!

Processing...
Thank you! Your subscription has been confirmed. You'll hear from us soon.
Niemand mag Pop Ups. Aber du wirst unsere Kino News lieben.
Verpass keinen Kinostart mehr und gewinne mit etwas Glück 1x2 Tickets für die nächste Stadtkino Wien Premiere deiner Wahl (Verlosung jeden Monat unter allen Neuregistrierungen).
ErrorHere