Stadtkino Vorschau

 
 

VERSCHOBEN: Südwind presents: Special Screening I AM GRETA

Das Stadtkino befindet sich aufgrund der aktuellen COVID-19 Verordnungen der österreichischen Bundesregierung seit dem 3. November im Lockdown. Sobald die Regierung verlässliche Öffnungspläne verlautbart, werden wir uns bemühen einen Ersatztermin zu finden und die Veranstaltung nachzuholen.

TICKETINFO: Wenn Sie schon Tickets erworben haben behalten diese ihre Gültigkeit bzw. können storniert werden.

Danke für Ihr Verständnis und wir hoffen Sie bald wieder im Stadtkino begrüßen zu dürfen!

///

Wir freuen uns gemeinsam mit SÜDWIND zu einem Special Screening im Stadtkino zu laden: Vor dem Screening von I AM GRETA Kurzvortrag zum Thema Klimagerechtigkeit und die Bedeutung für uns und den globalen Süden. Vortragende: Isabella Szukits, MA

I AM GRETA: Die Geschichte der Klimaaktivistin Greta Thunberg wird in diesem intimen Dokumentarfilm des schwedischen Regisseurs Nathan Grossman durch fesselndes, noch nie zuvor gesehenes Filmmaterial erzählt. TRAILER | WEBSITE

VERSCHOBEN: In Memoriam: Ruth Klüger - Film & Gespräch

Das Stadtkino befindet sich aufgrund der aktuellen COVID-19 Verordnungen der österreichischen Bundesregierung seit dem 3. November 2020 im Lockdown. Sobald die Regierung verlässliche Öffnungspläne verlautbart, werden wir uns bemühen einen Ersatztermin zu finden und die Veranstaltung nachzuholen.

TICKETINFO: Wenn Sie schon Tickets erworben haben behalten diese ihre Gültigkeit bzw. können storniert werden.

Danke für Ihr Verständnis und wir hoffen Sie bald wieder im Stadtkino begrüßen zu dürfen!

///

Anfang Oktober hat uns die Nachricht erreicht, dass die Autorin und Literaturwissenschaftlerin Ruth Klüger verstorben ist. Wir möchten der österreichisch-US-amerikanische Schriftstellerin und Wissenschaftlerin und Überlebenden des Holocaust gedenken und zeigen ihr zu Ehren den Film "Das Weiterleben der Ruth Klüger" von Renata Schmidtkunz, Journalistin und Filmemacherin. Nach dem Film Gespräch mit Renata Schmidtkunz. TRAILER

VERSCHOBEN: Filmstart SCHLINGENSIEF - IN DAS SCHWEIGEN HINEINSCHREIEN

"Die renommierte Filmeditorin Bettina Böhler unternimmt in ihrem virtuos montierten und ungemein unterhaltsamen Regiedebüt den Versuch, den Ausnahmekünstler in seiner ganzen Bandbreite zu zeigen."

Der Filmstart von SCHLINGENSIEF - IN DAS SCHWEIGEN HINEINSCHREIEN war für den 6. November 2020 vorgesehen, das Kino befindet sich aber aufgrund der aktuellen COVID-19 Verordnungen der österreichischen Bundesregierung seit dem 3. November im Lockdown. Sobald die Regierung verlässliche Öffnungspläne verlautbart, werden wir uns bemühen einen neuen Termin für den Filmstart zu finden.

TICKETINFO: Wenn Sie schon Tickets online erworben haben werden diese storniert. Wenn Sie Tickets an der Kassa erworben haben behalten diese Tickets ihre Gültigkeit für einen späteren Starttermin.

Danke für Ihr Verständnis und wir hoffen Sie bald wieder im Stadtkino begrüßen zu dürfen!

VERSCHOBEN: SISTERS LUMIÈRE: I AM GRETA - "The Future is Female"

Das Stadtkino befindet sich aufgrund der aktuellen COVID-19 Verordnungen der österreichischen Bundesregierung seit dem 3. November 2020 im Lockdown. Sobald die Regierung verlässliche Öffnungspläne verlautbart, werden wir uns bemühen einen Ersatztermin zu finden und die Veranstaltung nachzuholen.

TICKETINFO: Wenn Sie schon Tickets erworben haben werde diese storniert werden.

Danke für Ihr Verständins und wir hoffen Sie bald wieder im Stadtkino begrüßen zu dürfen!

///

"THE FUTURE IS FEMALE" ist ein Slogan der sich in den letzten Jahren auf T-Shirts und Accessoires wiedergefunden hat, aber im Zusammenhang mit der Klimakrise ist dieser Satz mehr als nur ein Slogan. Klimaaktivist*innen sind zu großen Teilen weiblich - und Frauen sind und werden von der Klimakrise stärker betroffen als Männer.

Wir nehmen den spannenden Porträtfilm I AM GRETA als Anlass für eine weitere Ausgabe unserer Reihe SISTERS LUMIÈRE in Kooperation mit dem Frauennetzwerk Sorority - um über und mit weiblichen Aktivist*innen zu sprechen.

Filmscreening I AM GRETA, anschließend Podiumsdiskussion mit "First Lady" Doris Schmidauer, Erdgespräche-Gründerin Angie Rattay und Journalistin und Aktivistin Clara Porak.

VERSCHOBEN: Film + Gespräch: SCHLINGENSIEF – IN DAS SCHWEIGEN HINEINSCHREIEN mit Thomas Edlinger und Florentina Holzinger

Das Stadtkino befindet sich aufgrund der aktuellen COVID-19 Verordnungen der österreichischen Bundesregierung seit dem 3. November 2020 im Lockdown. Sobald die Regierung verlässliche Öffnungspläne verlautbart, werden wir uns bemühen einen Ersatztermin zu finden und die Veranstaltung nachzuholen.

Danke für Ihr Verständins und wir hoffen Sie bald wieder im Stadtkino begrüßen zu dürfen!

///

Mit seinen Aktionen und Interventionen in Theater, Fernsehen, Oper und Kunst hat der Regisseur Christoph Schlingensief über zwei Jahrzehnte den kulturellen und politischen Diskurs in Deutschland mitgeprägt. In Österreich erregte u. a. seine Container-Aktion "Bitte liebt Österreich" (Wiener Festwochen, 2000) großes Aufsehen. SCHLINGENSIEF – IN DAS SCHWEIGEN HINEINSCHREIEN von Bettina Böhler unternimmt als erster Film den Versuch, den 2010 verstorbenen Ausnahmekünstler Schlingensief in seiner ganzen Bandbreite zu dokumentieren.

Ausgehend vom Film sprechen im Anschluss an die Vorführung Thomas Edlinger (Kulturjournalist und künstlerischer Leiter Donaufestival Krems) und die Choreografin und Performancekünstlerin Florentina Holzinger über Provokation und Aktionskunst im gegenwärtigen Kunst- und Kulturbetrieb.

FILM + GESPRÄCH: SCHLINGENSIEF – IN DAS SCHWEIGEN HINEINSCHREIEN, Gespräch mit Thomas Edlinger und Florentina Holzinger.

VERSCHOBEN: Filmstart Aufzeichnungen aus der Unterwelt

Der Filmstart von AUFZEICHUNGEN AUS DER UNTERWELT muss leider wegen der aktuellen COVID-19 Maßnahmen verschoben werden. Wir bemühen uns um eine schnelle Information wann der Kinostart nachgeholt werden kann!

///

"Eine Liebeserklärung an das Wien der 1960er-Jahre, dazu ein Sittenbild österreichischer Nachkriegsgeschichte. Meisterwerk, go for it!" Falter. Die Wochenzeitung aus Wien

Nach der Weltpremiere bei der Berlinale 2020 und der Österreich-Premiere bei der Viennale kommt der neue Film von Tizza Covi und Rainer Frimmel regulär ins Kino, wir freuen uns auf dieses Meisterwerk - für den Falter jetzt schon "Dokumentarfilm des Jahres aus österreichischer Sicht".

AUFZEICHUNGEN AUS DER UNTERWELT - Ein Film von Tizza Covi und Rainer Frimmel, AT 2020, 115 min.

VERSCHOBEN: Film + Gespräch: Aufzeichnungen aus der Unterwelt - Gespräch "Fesche Madln und de Oide – Ein Gespräch über das Wienerlied und die Frauen“

Das Stadtkino befindet sich aufgrund der aktuellen COVID-19 Verordnungen der österreichischen Bundesregierung seit dem 3. November 2020 im Lockdown. Sobald die Regierung verlässliche Öffnungspläne verlautbart, werden wir uns bemühen einen Ersatztermin zu finden und die Veranstaltung nachzuholen.

Danke für Ihr Verständnis und wir hoffen Sie bald wieder im Stadtkino begrüßen zu dürfen!

///

Nach dem Screening von „Aufzeichnungen aus der Unterwelt von Tizza Covi und Rainer Frimmel sprechen wir zum Thema "Fesche Madln und de Oide – Ein Gespräch über das Wienerlied und die Frauen“ mit der Musikerin Marie-Theres Stickler und den Regisseur*innen Tizza Covi und Rainer Frimmel. Moderation: Herbert Zotti (Wiener Volksliedwerk)