Stadtkino Vorschau

 
 

FILMPREMIERE: EINE WIE NORA

am 22. September 2021

In ihrem Film „Eine wie Nora“ setzen sich die Schüler*innen des Polyästetikzweigs mit der Frage, wie selbstbestimmtes weibliches Leben gelingen kann, auseinander. Auf den Spuren von Ibsen und Jelinek steht die Figur der Nora exemplarisch für Versuche, Abhängigkeiten zu entfliehen. Der Film gibt, ganz im Sinne Bert Brechts, keine Antworten: „Wir stehen selbst enttäuscht und sehr betroffen//Den Vorhang zu und alle Fragen offen.“ Ute Bauer

EINE WIE NORA - Regie: Eva Reinold, Dramaturgie: Ute Bauer. Film der 7. Klasse (20/21) des Polyästhetikzweig, BORG 12, 1., Hegelgasse 12

Mittwoch, 22. September um 18.30 FILMPREMIERE | TICKETS ONLINE (10€ zzgl. Online-Gebühr) TICKETS reservieren unter: stadtkino@stadtkinowien.at oder direkt an der Kinokassa kaufen, im Kino gilt der Einheitspreis von €10,-

Premiere und Gespräch: ARCHE NORA von Anna Kirst

am 22. September 2021

Der Dokumentarfilm ARCHE NORA von Anna Kirst feiert am 22.September seinen lang ersehnten Kinostart im Stadtkino!

Nach dem Film sprechen der Menschenrechtsexperte und Jurist Manfred Nowak und Regisseurin Anna Kirst in einer Podiumsdiskussion über die Themen Migration, Flucht und Menschenrechte. Moderation: Nina Horaczek (Journalistin, Chefreporterin ‘Falter’). In Kooperation mit dem Ludwig Boltzmann Institut für Grund- und Menschenrechte.

Mittwoch, 22. September um 20:15 im Stadtkino | ONLINE TICKETS - Tickets können auch an der Kinokassa gekauft werden, oder unter stadtkino@stadtkinowien.at reserviert werden. TRAILER

profil-Premiere MARKO FEINGOLD – EIN JÜDISCHES LEBEN

am 30. September 2021

MARKO FEINGOLD – EIN JÜDISCHES LEBEN ist ein digitales Zeitdokument von außerordentlicher Relevanz zu einem der wichtigsten Zeitzeugen Österreichs, das die Erinnerungen für künftige Generationen eindrücklich festhält. „Elementar und kompromisslos" Cineuropa

profil-Premiere in Anwesenheit des Filmteams, sowie Hanna Feingold, die Witwe von Marko Feingold. Weitere Ehrengäste: Der Präsident der Israelitischen Kultusgemeinde Wien, Oskar Deutsch, sowie Willi Mernyi, Vorsitzende des Mauthausen Komitee Österreich. Moderation Angelika Hager (profil). TRAILER

30. September um 19:00 | ONLINE TICKETS | Tickets reservieren: stadtkino@stadtkinowien.at

curated by präsentiert: In der Fremde von Sohrab Shahid Saless

am 2. Oktober 2021

Vorführung des Films IN DER FREMDE von Sohrab Shahid Saless im Rahmen von curated by als Teil der Ausstellung „The gold fell from very high in the sky, and so when it hit the earth, it went down very very deep“ bei FELIX GAUDLITZ ist, arrangiert von Niloufar Emamifar und Pujan Karambeigi.

Vorführung einer 16mm Archivkopie des Films. Mit einer Einführung von Esra Akcan und Richard Maxwell.

Samstag, 2. Oktober um 16:00 im Stadtkino | ONLINE TICKETS - Tickets können auch an der Kinokassa gekauft werden, oder unter stadtkino@stadtkinowien.at reserviert werden

Eröffnung Jüdisches Filmfestival

am 3. Oktober 2021

Am 3. Oktober um 18:00 feiert das Jüdische Filmfestival seine Eröffnung - und gleichzeitig das 30 jährige Bestehen des Festivals! Wir freuen uns, die Eröffnung im Stadtkino beherbergen zu können, das Festival eröffnet mit dem Film HORS NORMES (Alles außer gewöhnlich), R: Éric Toledano und Olivier Nakache, F 2019 | 114 min, fr. OF m. dt. UT

TICKETS & Infos auf der Website des Jüdischen Filmfestivals und direkt HIER.

10 Jahre Cinema Next: Ein Fest des jungen Films

am 6. Oktober 2021

Cinema Next ist im Oktober wieder auf Tour! Zum 10. Geburtstag feiert die Nachwuchsinitiative im Stadtkino ein Fest des jungen Films: gezeigt werden zwei Kurzfilmprogramme, die einen Einblick in das aktuelle Nachwuchsfilmschaffen des Landes geben, inkl. Gesprächen mit Filmgästen und als Mitternachtseinlage gibt es bei einem Jubiläumsquiz Preise zu gewinnen! Mittwoch, 6. Oktober

> Filmprogramm Nr. 1 um 19 Uhr - ONLINE TICKETS | > Filmprogramm Nr. 2 um 21 Uhr - ONLINE TICKETS

TICKETS: Einheitspreis € 7,- | Spezialpreis für beide Programme: 10 Euro (nur an der Kassa erhältlich).

Kasachische Filmtage in Wien

14. – 15. Oktober 2021

Wir freuen uns die Kasachischen Filmtage in Wien im Stadtkino zu beherbergen! Am Donnerstag den 14. Oktober gibt es eine Vorstellung von AMRE - "Paris Song" gefolgt von einer Vorstellung des Historiendramas "Tomiris" am Freitag den 15. Oktober.

Eintritt frei bei beiden Vorstellungen - Reservierung erforderlich unter: stadtkino@stadtkinowien.at

Donnerstag, 14. Oktober um 20:00 - „AMRE“ | Freitag, 15. Oktober um 17:30 - „Tomiris“

Film + Gespräch: SCHLINGENSIEF – IN DAS SCHWEIGEN HINEINSCHREIEN mit Thomas Edlinger und Florentina Holzinger

am 11. Oktober 2021

Ausgehend vom Film SCHLINGENSIEF - IN DAS SCHWEIGEN HINEINSCHREIEN sprechen im Anschluss an die Vorführung Thomas Edlinger (Kulturjournalist und künstlerischer Leiter Donaufestival Krems) und die Choreografin und Performancekünstlerin Florentina Holzinger über Provokation und Aktionskunst im gegenwärtigen Kunst- und Kulturbetrieb.

FILM + GESPRÄCH: SCHLINGENSIEF – IN DAS SCHWEIGEN HINEINSCHREIEN, Gespräch mit Thomas Edlinger und Florentina Holzinger. Am Montag, den 11. Oktober um 19:00 | ONLINE TICKETS (7€ - #kinoliebe Montag)

Stadtkino zeigt: HIDING IN THE LIGHTS - von Katrina Daschner

16. – 18. Oktober 2021

"Daschner inszeniert das Zeigen und Verbergen." heißt es in einem Ausstellungstext über das Werk der bildende Künstlerin und Filmemacherin Katrina Daschner. Man kann noch hinzufügen - es geht um das Auftreten, das Inszenieren und Begehren - immerzu in einem queeren Kontext. Wir freuen uns die WIEN-PREMIERE ihres Films HIDING IN THE LIGHTS im Stadtkino präsentieren zu können - und es gilt: "The artist is present".

TERMINE:

PREMIERE am 16. Oktober um 21:00 mit anschließendem Gespräch | ONLINE TICKETS

FC GLORIA KINOSALON: Film + Gespräch am (#kinoliebe-)Montag, 18. Oktober um 19:30 | ONLINE TICKETS

Hiding in the Lights | Katrina Daschner, AT 2020, 72 min kein Dialog