Filmreihe: Frauenkörper und ihre Geschichten - MENSCHENSKIND!

24. Februar 2022

Braucht es zwingend eine Frau und einen Mann, um ein Kind zu bekommen? Und wird der Mann automatisch zum Vater, wenn es zur Zeugung mit seinem Samen kommt? Die Filmemacherin Marina Belobrovaja hat einen radikalen Weg zur Elternschaft gewählt, über den viele Alleinstehende nachdenken, ihn aber doch nicht gehen. In MENSCHENSKIND! setzt sie sich, ausgehend von der Zeugungsgeschichte ihrer Tochter mit Hilfe eines Samenspenders, mit den bestehenden gesellschaftlichen Vorstellungen, Rollenmustern und Konventionen rund um Elternschaft und Familie auseinander.

Donnerstag 24. Februar um 18.00 - Screening in Anwesenheit der Filmemacherin Marina Belobrovaja. | ONLINE TICKETS

Veranstaltung in Kooperation mit der Österreichischen Gesellschaft für Psychosomatik und Gynäkologie und Geburtshilfe (PSYGYN).

MENSCHENSKIND!

Ein Film von Marina Belobrovaja, CH 2021, Dokumentarfilm, 82 Min. TRAILER

«Eine radikal intime Auseinandersetzung mit dem Thema „Samenspende", die auch den schmerzhaften Zweifeln/Ambivalenzen nicht ausweicht. Viele Grautöne statt plumpem Schwarz-Weiss.» Annabelle