Live aus dem Stadtkino: DAVOS PREMIERE am 26. Jänner

Der Lockdown ist nun doch wieder in eine Verlängerung gegangen, wir feiern am 26. Jänner trotzdem die Premiere des neuen Films DAVOS von Daniel Hoesl und Julia Niemann, mit einem spannenden Gespräch im Anschluss und verlegen die Veranstaltung ins Internet.

Der erste Dokumentarfilm des Duos Daniel Hoesl und Julia Niemann zeigt den Ort DAVOS - der ganz besonders für das große Weltwirtschaftstreffen das WORLD ECONOMIC FORUM (WEF) bekannt ist. Sie haben sich dem Ort auf eine andere Art und Weise genähert und ein spannendes und gleichzeitig liebevolles Porträt eines widersprüchlichen Dorfes gezeichnet.

PREMIERE & GESPRÄCH am 26. Jänner. Der Film ist ab 16:30 bis 23:59 digital auf KINO VOD CLUB verfügbar.

Ab 18:45 Live-Einstieg ins Gespräch. Wie und wo das geht? Das erklären wir Ihnen hier!

»3 Tage im Jahr mit den oberen 3.000« es diskutieren: Werner Wutscher, Generalsekretär des Europäischen Forum Alpbach, der zudem 2009 auf Einladung des WEF Teil des Young Global Leader Netzwerkes war, Daniel Hoesl, Regisseur des Filmes, der mit seiner Co-Regisseurin Julia Niemann für den Film über ein Jahr in Davos gelebt hat und Anna Hehenberger, Ökonomin beim Momentum-Institut, die sich u.a. in ihrer mit dem Eduard-März-Preis der AK Wien prämierten Arbeit mit dem Thema "wirtschaftliche, soziale und politische Folgen von regionaler Entwicklung am Beispiel eines monopolistischen Unternehmens in Österreich." auseinandersetzte. | Moderation: Rainer Nowak, Chefredakteur Tageszeitung "Die Presse". In Kooperation mit DIE PRESSE und dem EUROPEAN FORUM ALPBACH.

Was macht eine dermaßen prominente Veranstaltung wie das Weltwirtschaftsforum oder, um den Vergleich für Österreich zu ziehen, das Europäische Forum Alpbach mit einem Ort und seinen BewohnerInnen die restlichen Tage des Jahres? Für das WEF wird das gesamte Erscheinungsbild von Davos verändert, Leerstand ist plötzlich vermietet an die Big Player der Weltwirtschaft und unterm Jahr anderweitig genutzte Geschäftsflachen machen Platz für Google, Facebook und Co.Aber welchen (Stellen-) Wert haben die Menschen, die das ganze Jahr über in diesen Orten leben? Und welche Auswirkungen hat so ein schwerwiegendes und unvorhersehbares Ereignis wie zuletzt die Covid-19 Pandemie auf all das, wenn dadurch ein Großteil der Einnahmen wegbricht? Diesen Fragen gehen wir im Anschluss an den Film DAVOS in einer spannenden Gesprächsrunde nach.

Wie kann ich den Film sehen und die Podiumsdiskussion verfolgen?

Unter folgendem Link wird der Film am 26. Jänner ab 16:30 freigeschaltet: vodclub.online/film/davos/. Hier können Sie auch ein "Ticket" für den Film kaufen. Ticketpreis für den Stream: € 6,90. Der Film ist bis 23:59 Uhr verfügbar.

Der Link zum Podiumsgespräch ist auf derselben Seite in der Filmbeschreibung zu finden . Sie können die Diskussion ab 18:45 live verfolgen oder auch später unter demselben Link nachsehen. Wir freuen uns auf Sie!

Film

DAVOS

Daniel Hoesl, Julia Niemann
Österreich, Schweiz 2020 100 Minuten