VERSCHOBEN: Film + Gespräch: SCHLINGENSIEF – IN DAS SCHWEIGEN HINEINSCHREIEN mit Thomas Edlinger und Florentina Holzinger

Nach den aktuellen COVID-19 Verordnungen der österreichischen Bundesregierung müssen wir das Kino leider ab dem 3. November schließen. Wir bemühen uns in den nächsten Wochen, wenn neue Informationen zu Kulturstätten bekannt werden, einen Ersatztermin zu finden und die Veranstaltung nachzuholen. Wenn Sie schon Tickets erworben haben, werden diese automatisch storniert. Danke für Ihr Verständins und wir hoffen Sie bald wieder im Stadtkino begrüßen zu dürfen!

///

Mit seinen Aktionen und Interventionen in Theater, Fernsehen, Oper und Kunst hat der Regisseur Christoph Schlingensief über zwei Jahrzehnte den kulturellen und politischen Diskurs in Deutschland mitgeprägt. In Österreich erregte u. a. seine Container-Aktion "Bitte liebt Österreich" (Wiener Festwochen, 2000) großes Aufsehen. SCHLINGENSIEF – IN DAS SCHWEIGEN HINEINSCHREIEN von Bettina Böhler unternimmt als erster Film den Versuch, den 2010 verstorbenen Ausnahmekünstler Schlingensief in seiner ganzen Bandbreite zu dokumentieren.

Ausgehend vom Film sprechen im Anschluss an die Vorführung Thomas Edlinger (Kulturjournalist und künstlerischer Leiter Donaufestival Krems) und die Choreografin und Performancekünstlerin Florentina Holzinger über Provokation und Aktionskunst im gegenwärtigen Kunst- und Kulturbetrieb.

FILM + GESPRÄCH: SCHLINGENSIEF – IN DAS SCHWEIGEN HINEINSCHREIEN, Gespräch mit Thomas Edlinger und Florentina Holzinger.

Film