Fecira

Piran Baydemir   Türkei 2013

1 Video

Fecira bedeutet “das erste Licht des Tages” im kurdischen Kurmancî Dialekt und wird auch als Frauenname verwendet. Die weibliche Kraft Leben zu schaffen wird also mit der Kraft der Sonne verglichen. Der dokumentarische Kurzfilm Fecira verzichtet auf klassische Interviewsituationen und schafft es Momente des täglichen Lebens einzufangen ohne Fragen zu stellen. Der Film möchte über den Schmerz der Ereignisse in Dersim im Jahre 1938 sprechen. Dieser Schmerz zeigt sich nicht nur in schlimmen Erinnerungen sondern setzt sich fort durch ständige Druckbelastungen und den Bau von Staudämmen, durch Familienmitglieder, die getrennt von einander leben und Einsamkeit. Fecira ist eine Offenbarung darüber, wie die Bewegung der Natur und der Ablauf der Jahreszeiten im Leben der Frauen inne wohnt.

sercavan.at

Informationen

Originaltitel
Fecira
Deutscher Titel
Fecira
Länge
40 Min.
Fassung
OmeU
Farbe
Farbe
Regie
Piran Baydemir
Drehbuch
Piran Baydemir
Darsteller
Besna Dönmez, Devrîm Dönmez, Melek Dönmez
Auszeichnungen

50. Antalya Golden Orange Film Festival: Beste Dokumentation

Kamera
Zerya Ronî