Wendy and Lucy

Kelly Reichardt   USA 2008

1 Video

Eigentlich will die junge Frau Wendy arbeiten. Sie hat noch einen alten Wagen, ein paar Dollar und ist auf dem Weg nach Ketchikan, Alaska, wo sie Arbeit zu finden hofft. Ihre einzige Begleitung ist ihr Hund Lucy. Als irgendwo auf der Strecke in einer kleinen Stadt in Oregon das Auto kaputtgeht, hat Wendy nicht genug Geld, es reparieren zu lassen. Und als sie schließlich bei einem kleinen Warendiebstahl erwischt wird und ein paar Stunden ins Gefängnis muss, verliert sie auch noch ihren Hund, an dem sie mit ganzem Herzen hängt.

Wendy and Lucy, der neue Film von Kelly Reichardt, die mit ihrem letzten Film Old Joy einen internationalen Festivalerfolg verbuchen konnte, ist ein Film über das Leben am Rande, über den ungewollten Abstieg und über die schnell greifenden Mechanismen der Ausgrenzung. Reichardt malt nicht schwarzweiß. Wendy trifft auf kleine Zeichen von Hilfestellungen, doch die Erfahrungen einer anonymen, fast ungewollten Arroganz der Ausschließung sind weit prägender. Wendy and Lucy fängt subtil das Unbehagen ein, das überall wartende Abseits, falls die dünne materielle Decke erst einmal einfällt.

Viennale 2008

Informationen

Originaltitel
Wendy and Lucy
Deutscher Titel
Wendy und Lucy
Format
35mm
Projektionsformat
1:1,85
Länge
80 Min.
Fassung
OmdU
Farbe
Farbe
Starttermin
08. Mai 2009
Regie
Kelly Reichardt
Drehbuch
Kelly Reichardt, Jon Raymond
Darsteller
Michelle Williams, Will Patton, John Robinson, Will Oldham
Kamera
Sam Levy
Schnitt
Kelly Reichardt
Produktion
Filmscience Houston, Glass Eye Pix, Filed Guide Films
Verleih
Stadtkino Filmverleih
Prädikat
k. A.
Altersfreigabe
k. A.