Wet Sand

Elene Naveriani   Georgien, Schweiz 2021

2 Videos

Der bittertraurig schöne Film nimmt uns mit in die karge Landschaft Georgiens. In einem Dorf am Schwarzen Meer spielen sich Dramen ab, innere wie äußere; streng kadrierte Bilder übersetzen uns die Gefühlslage der Dorfbewohner*innen. Eliko, „der Fremde“, hat sich erhängt. Seine Sexualität zwang ihn zu einem Leben im Verborgenen, die Intoleranz im Dorf führte zu einem komplizierten Netz aus Lügen und Verrat. Elikos Enkelin Moe und Fleshka – auch sie „Fremde“ – trotzen den Diskriminierungen der Männerwelt. Ein Film wie ein kathartischer Schrei, der den Ausgestoßenen eines ländlichen Patriarchats Stimme verleiht. (Maria Marchetta, Viennale)

"Along the lines of a Pedro Almodóvar film, both heartbreaking and brave, Naveriani’s second feature film pulls at our heartstrings, confronting us with a Georgian society (although sadly the film’s discourse could also be applied to other parts of the world) which scoffs at human rights, especially in relation to the LGBTIQ+ community. WET SAND is a necessary film which lends a voice to “the forgotten ones”, to all those who have had to give up on living love with pride and with a capital L on account of a society which sees them as “monsters”. Through Naveriani’s brave and majestic approach, these monsters are transformed into giants, heroes who are fighting for a freedom which is already theirs by rights." Cineuropa

Einer der stärksten Liebesfilme der Viennale 2021

Informationen

Originaltitel
Wet Sand
Deutscher Titel
Wet Sand
Format
DCP
Länge
115 Min.
Fassung
OmdU, OmeU, OmfU
Farbe
Farbe
Starttermin
25. März 2022
Regie
Elene Naveriani
Drehbuch
Elene Naveriani, Sandro Naveriani
Darsteller
Bebe Sesitashvili, Megi Kobaladze, Gia Agumava, Giorgi Tsereteli, Kakha Kobaladze, Eka Chavleishvili, Zaal Goguadze
Auszeichnungen

Best Actor (Gia Agumava) - Locarno 2021

Bester Film (Prix de Soleure) - Solothurner Filmtage 2022

Kamera
Agnesh Pakozdi
Schnitt
Aurora Vögeli
Ton
Marc von Stürler
Produktion
maximage
Verleih
StadtkinoFilmverleih