Der schönste Tag

Fabian Eder   Österreich 2021

1 Video

Der Kinofilm »Der Schönste Tag« und die Serie »Sprich Mit Mir« ist das Ergebnis einer weltweit einzigartigen dokumentarfilmischen Arbeit. Kamera und Mikrofon lassen das Publikum an einmaligen Dialogen zwischen Zeitzeugen und ihren Enkelkindern teilnehmen. Das Vermächtnis einer Generation, die jeder Wahrscheinlichkeit zum Trotz das größte Leid der Menschheitsgeschichte überlebt hat, ist eine eindringliche Warnung: Das Unbegreifliche kann in jedem Moment wieder geschehen.

PREMIERE Am Donnerstag, den 27. Januar 2022 um 19:30 Uhr > ONLINE TICKETS | Stadtkino im Künstlerhaus | Akademiestraße 13 | 1010 Wien

WEITERE SONDERVERANSTALTUNGEN

PREVIEW Mittwoch, 26. Jänner 2022, 19:30 Cinema Paradiso St. Pölten - Sondervorstellung: “Antisemitismus heute” Zu Gast: Christian Rapp (Haus der Geschichte, NÖ), Fabian Eder (Regie) Moderation: Heidemarie Uhl (Historikerin) www.cinema-paradiso.at

Freitag, 28. Jänner 2022, 19:30, Stadtkino im Künstlerhaus Sondervorstellung: ”Der Akademiker - Ball oder: Wie Gedenkkultur parteipolitisch beschädigt wird.” Zu Gast: Gerhard Baumgartner (Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstands - angefragt), Doron Rabinovici (Autor), Fabian Eder (Regie), Moderation: Bernhard Fellinger (Ö1) ONLINE TICKETS |Kaufkarten reservieren unter: stadtkino@stadtkinowien.at Weitere Infos: www.stadtkinowien.at

Sonntag, 6. Februar 2022, 11:00, Stadtkino im Künstlerhaus MATINEE: ”Gedenken, Erinnern - was lernen wir daraus?” Zu Gast: Barbara Staudinger (zukünftige Direktorin Jüdisches Museum Wien, derzeit Direktorin Jüdisches Museum Augsburg), Heinz Fischer (Bundespräsident a.D.), Moderation: Bernhard Fellinger (Ö1) Kaufkarten reservieren unter: stadtkino@stadtkinowien.at Weitere Infos: www.stadtkinowien.at

Mittwoch, 9. Februar 2022, 19:30 Leokino Innsbruck Sondervorstellung in Anwesenheit des Regisseurs www.leokino.at

Donnerstag, 10. Februar 2022, 19:30 Das Kino, Salzburg Sondervorstellung in Anwesenheit des Regisseurs https://www.daskino.at/

Sonntag, 13. Februar 2022, 19:30 Volkskino Klagenfurt Sondervorstellung ”Warum uns unsere Geschichte so spaltet” Zu Gast: Maja Haderlap (Schriftstellerin, angefragt) und Fabian Eder (Regie) Moderation: Karl Bertram Steiner (Kulturjournalist und Autor) www.volkskino.net

Mittwoch, 16. Februar 2022, 18:00 Moviemento Linz www.moviemento.at und Mittwoch, 16. Februar 2022, 20:00 Kino Freistadt Sondervorstellung: ”Mauthausen: Internationales Gedenken, Österreichische Geschichte” Zu Gast: Christa Bauer (Mauthausenkomitee Österreich), Katharina Stemberger (Schauspielerin), Fabian Eder (Regie), Moderation: Günter Kaindlstorfer www.local-buehne.at / www.kino-freistadt.at

Donnerstag, 17. Februar 2022, 19:30 KIZRoyal Graz Sondervorstellung - Zu Gast: Eli Rosen (Kultusrat der Jüdischen Gemeinde Graz - angefragt) , Katharina Stemberger (Schauspielerin), Fabian Eder (Regie), Moderation: Günter Kaindlstorfer www.kinoinfo.at

Dienstag, 15. März 2022, 19:30 Stadtkino im Künstlerhaus Sondervorstellung: ”Hitler am Heldenplatz - Kann alles wieder passieren?” Zu Gast: Hannah Lessing (Generalsekretärin des Nationalfonds Österreich), Monika Sommer (Haus der Geschichte Wien - angefragt), Doron Rabinovici (Autor), Heinz Krausz (Filmprotagonist), Fabian Eder (Regie), Moderation: Bernhard Fellinger (Ö1) Kaufkarten reservieren unter: stadtkino@stadtkinowien.at Weitere Infos: www.stadtkinowien.at

Informationen

Originaltitel
Der schönste Tag
Deutscher Titel
Der schönste Tag
Format
cinemascope
Projektionsformat
DCP
Länge
112 Min.
Fassung
DF und OmeU
Farbe
Farbe
Starttermin
28. Januar 2022
Regie
Fabian Eder
Drehbuch
Fabian Eder
Darsteller
Aba Lewit, Heinz und Theo Krausz, Edith Walter und Valerie Schieder, Ines und Adrian Kluger, Hannah Lessing, Doron Rabinovici, Hannes Sulzenbacher u. a.
Auszeichnungen

Weltpremiere bei Diagonale 2021, Publikumspreis Diagonale 2021

Kamera
Astrid Heubrandtner, Richi Wagner, Carlo Hofmann
Schnitt
Esther Fischer
Ton
Stefan Rosensprung
Produktion
Backyard
Verleih
Stadtkino Filmverleih
Prädikat
Sehenswert
Altersfreigabe
Ab 0 Jahren = uneingeschränkt | Empfehlenswert als Zeitzeugendokument ab 14 Jahren