DIE BÖRSENKÖNIGIN

Edmund Edel   Deutschland 1918

Asta Nielsen als erfolgreiche Kupferminenbesitzerin beherrscht perfekt die Börse und deren Aktienhändler. Dank ihres Verwalters, der eine neue Kupferader entdeckt hat, und ihrem Geschick, kann sie unbesorgt in die Zukunft blicken. Gemeinsam, so stellt sich die Börsenkönigin das vor, soll das Unternehmen wachsen. Nur in der Liebe will es nicht klappen.

Die beiden Musikerinnen Susanna Gartmayer (Kontra Alt Klarinette) und Verena Zeiner (Tasteninstrumente) - beide engagiert bei FRAUFELD - begleiten den Film live.

Nach dem Film Publikumsgespräch mit Susanna Gartmayer und Verena Zeiner | In Kooperation mit: Fraufeld

FrauenFilmTage

Informationen

Originaltitel
DIE BÖRSENKÖNIGIN
Deutscher Titel
DIE BÖRSENKÖNIGIN
Projektionsformat
35mm
Länge
55 Min.
Fassung
Stumm
Farbe
s/w
Regie
Edmund Edel