HANNAH ARENDT

Margarethe von Trotta   Deutschland 2012

Der Film beginnt zu einem Zeitpunkt, als Hannah Arendt (Barbara Sukowa) bereits in New York lebt und als Beobachterin des Eichmann-Prozesses nach Jerusalem reist. Nach ihrer Recherche vor Ort entsteht ihre stark angefeindete Artikelserie und das Buch „Eichmann in Jerusalem. Ein Bericht von der Banalität des Bösen.

Nach langen Recherchen vor Ort und in Archiven hat Margarethe von Trotta dieser großen Philosophin und Denkerin, wie Hannah Arendt sich selbst bezeichnet hatte, ein filmisches Denkmal gesetzt.

Kategorie: Tribute

FrauenFilmTage

Informationen

Originaltitel
HANNAH ARENDT
Deutscher Titel
HANNAH ARENDT
Projektionsformat
Digital
Länge
113 Min.
Fassung
DF
Farbe
Farbe
Regie
Margarethe von Trotta
Auszeichnungen

Silver Spike - Bester Film (Valladolid International Film Festival)

Goldener Filmpreis - Beste Hauptdarstellerin (Deutscher Filmpreis)

Silberner Filmpreis - Bester Spielfilm (Deutscher Filmpreis)