Stadtkino Kinoprogramm

Adresse, Karten & Kontakt

 

Special: DIE KINDER DER TOTEN am 25. April

Am 25. April zeigen wir nochmals das einzigartige Interview das Ulrich A. Reiterer, Veronica Kaup-Hasler und Claus Philipp mit Elfriede Jelinek gemacht haben - mit dem Titel: "Die Steiermark hasse ich am allerwenigsten - Gespräch mit Elfriede Jelinek" (2018). Anschließend gibt es eine Vorstellung von DIE KINDER DER TOTEN gefolgt von einem Gespräch mit Claus Philipp, der das Projekt von Anfang an begleitet hat und künstlerisch mitverantwortet.

Donnerstag, 25. April

16:00 "Die Steiermark hasse ich am allerwenigsten" - Gespräch mit Elfriede Jelinek (2018).

17:00 DIE KINDER DER TOTEN mit anschließendem Gespräch mit Claus Philipp

Tickets für beide Vorstellungen gemeinsam gibt es zu den regulären Stadtkino-Eintrittspreisen. Reservieren unter: stadtkino@stadtkinowien.at

Karten per E-Mail reservieren

Die Kinder der Toten

Kelly Copper, Pavol Liska (Nature Theater of Oklahoma)
Österreich 2019 92 Minuten

mit anschließendem Gespräch mit Claus Philipp

Karten per E-Mail reservieren

Film + Gespräch: THE REMAINS - NACH DER ODYSSEE

Screening mit anschließendem Gespräch mit der Filmemacherin Nathalie Borgers und Protagonist Farzat Jamil

Auf ihrer Fahrt über das Mittelmeer sind in den letzten Jahren Tausende Menschen ums Leben gekommen oder werden vermisst. Was geschieht mit ihren Körpern? Wer kümmert sich um die Hinterbliebenen der Toten. Und wer hilft bei der Suche nach den Vermissten? Regisseurin Nathalie Borgers („Fang den Haider“) auf der Suche nach dem, was nach der Flucht bleibt.

Ausgezeichnet als bester Dokumentarfilm bei der Diagonale 2019

Am 25. April um 19:30 Uhr, Tickets (Einheitspreis 7€) direkt im Stadtkino oder unter stadtkino@stadtkinowien.at

Karten per E-Mail reservieren

 

Screening: SHOOTING DOGS im Stadtkino

Filmscreening im Rahmen der Gedenkveranstaltung zum Genozid an den Tutsi in Ruanda vor 25 Jahren.

Am 28. April organisiert die Diaspora Rwanda Austria im Stadtkino eine Gedenkveranstaltung zum Genozid in Ruanda vor 25 Jahren - hier finden Sie weitere Informationen dazu. Nach der Veranstaltung zeigen wir um 15:00 den Film SHOOTING DOGS von Michael Caton-Jones. Der Film beschreibt die ersten Tage des Völkermordes in Kigali, Ruanda, beginnend mit dem 7. April 1994, und damit einhergehend das Versagen der Unterstützungsmission der Vereinten Nationen für Ruanda – sowie die unrühmliche Rolle des UN-Sicherheitsrates.

So, 28. April um 15:00, Tickets unter: stadtkino@stadtkinowien.at

Karten per E-Mail reservieren

Die Kinder der Toten

Kelly Copper, Pavol Liska (Nature Theater of Oklahoma)
Österreich 2019 92 Minuten

Karten per E-Mail reservieren

Asche ist reines Weiß - Jiang Hu Er Nü

Jia Zhang-ke
China, Frankreich 2018 135 Minuten

Karten per E-Mail reservieren