Freies Kino: Zwei-Menschen EIN-Werk

12. November 2019

> Zwei-Menschen_EIN-Werk < Das Künstlerehepaar Johannes und Charlotte Seidl – Kunst unter gemeinsamem Signum Dokumentarfilm von Bernadette Stummer

..." mehr als eine Ahnung – werd ich Euch nicht geben können" ... so die Antwort der Filmemacherin auf die Frage: "Was der Film denn zeigen werde." ... " würde ich von 1000 Werken sprechen – wer erahnte da noch die Genauigkeit und die Behutsamkeit und die Menschlichkeit die hinter jedem einzelnen Schritt liegt... würde ich aber Zweit´res zeigen – wer erführe dann die unbeschreibliche Vielfalt ihrer Kunst "...

Dienstag, 12. November um 18:00. Eintritt frei. Reservierung unter stadtkino@stadtkinowien.at

Bernadette Stummer, geboren 1959 in Wien. freischaffende Filmemacherin, Filmproduzentin, Kunstschaffende, Lehrende, Forschende.

> Zwei-Menschen_EIN-Werk < ist ihr erster Kino-Dokumentarfilm. Das Künstlerehepaar Johannes und Charlotte Seidl steht im Mittelpunkt des 97minütigen Dokumentarfilmes: ZWEI_MENSCHEN – EIN_WERK, der am 12. November 2019 um 18.00 im Stadtkino im Künstlerhaus uraufgeführt wird. Mehr als 50 Jahre leben und arbeiten DIE SEIDLS als Künstlerpaar unter gemeinsamem Signum. Sie haben Familie gegründet, betreiben Bio-Landwirtschaft und -Viehzucht mit eigenen - Bioprodukten. In den 70er Jahren haben sie die innovative Kunst- und Kulturinitiative: impuls-maria-schutz [kreative formung] ins Leben gerufen. Ende der 80er Jahren öffneten sie zahlreichen Kunstschaffenden und Besucherinnen das Gut Gasteil mit Galerie und einem Skulpturenpark (365 Tage/Jahr 24 Stunden begehbar). Kunst in der Landschaft wird hier zu einem ebenso kräftigen wie behutsamen Dialog zwischen Naturprozess und von Menschen Gemachtem. Den Mittelpunkt von allem bildet ihr gemeinsames (zumeist bildhauerisches) Werk – im Zentrum das Material Keramik. Doch auch Arbeiten in Metall, Ölbilder und vor allem ein Gesamt-Kosmos vom Feinsten – wird mit diesem Dokumentarfilm einem neuen Publikum zugänglich gemacht. Eine Einladung zu einem künftigen Besuch in jene EINMALIGE REALITÄT - welche dieser Film nur ein Kleinwenig erahnbar machen kann.