Double Feature Ruth Kaaserer. In Kooperation mit FC Gloria

8. Oktober 2019

Gemeinsam mit FCGloria beleuchten wir das Schaffen der Filmemacherin und bildenden Künstlerin Ruth Kaaserer. Wir zeigen ihre beiden Langfilmarbeiten TOUGH COOKIES und GWENDOLYN an einem Abend, nach dem Filmen gibt es Gespräche mit der Regisseurin - Moderation Wilbirg Brainin-Donnenberg (FC Gloria/Drehbuchforum).

17:00 TOUGH COOKIES Ein Film von Ruth Kaaserer, AT/US 2014, 80 min

19:15 GWENDOLYN – Ein Film von Ruth Kaaserer, AT 2017, 85 min

Double Feature Ruth Kaaserer am 8. Oktober 2019 ab 17:00 im Stadtkino im Künstlerhaus

Tickets pro Film: 7€ im Kino oder unter stadtkino@stadtkinowien.at reservieren | Onlinetickets über ntry.at (zzgl. Online Gebühr)

17:00 TOUGH COOKIES Ein Film von Ruth Kaaserer, AT/US 2014, 80 min. | Nach dem Film: Gespräch mit Ruth Kaaserer und Wilbirg Brainin-Donnenberg

Ruth Kaaserer gibt mit Tough Cookies Einblicke in eine Welt, die die meisten Menschen wohl eher aus Hollywoodfilmen mit Sylvester Stallone oder Robert DeNiro kennen. Drei Frauen, die aus verschiedenen Perspektiven Einblicke in die Welt des Frauenboxens geben. Dabei geht es in Tough Cookies aber weniger um den Boxsport selbst, sondern um Einblicke in die Leben dieser drei völlig unterschiedlichen Frauen, die durch Leidenschaft, Disziplin und Durchhaltevermögen vereint sind. Tough Cookies beobachtet ohne zu kommentieren und überlässt es dem Publikum, Schlüsse zu ziehen.

19:15 GWENDOLYN – Ein Film von Ruth Kaaserer, AT 2017, 85 min | Nach dem Film: Gespräch mit Ruth Kaaserer und Wilbirg Brainin-Donnenberg

Gwendolyn ist Mitte 60, pensionierte Anthropologin, zarte 52 kg schwer und dreifache Weltmeisterin im Gewichtheben. Trotz einer schweren Krebserkrankung will sie sich ihren Titel zurückerobern. An ihrer Seite kämpfen ihr treuer Trainer Pat, ihr Sohn Joseph und ihr um 20 Jahre jüngerer Mann Charlie.

Filmpreise & Festivals: Ausgezeichnet mit dem Franz-Grabner-Preis, Diagonale 2018 | Bester Schnitt, Dokumentarfilm (Joana Scrinzi), Diagonale 2018 | Beste Bildgestaltung, Dokumentarfilm (Serafin Spitzer), Diagonale 2018 | DOK Leipzig 2017 (Weltpremiere, offizieller Wettbewerb) | MehrWERT Filmpreis, Viennale (Österreichpremiere)

Film

Gwendolyn

Ruth Kaaserer
Österreich 2017 85 Minuten