Transition Queerfilmnacht #5: BECKS

9. September 2019

1 Video

Im September ist es wieder soweit: Montag ist Transition Queerfilmnacht im Stadtkino! Und auch dieses Mal zeigen wir eine Perle aus der Welt des queeren Films auf der großen Leinwand: BECKS von Elizabeth Rohrbaugh & Daniel Powell | US 2017, 92 min, OmU

Montag, 9. September um 20:00 | Tickets unter: stadtkino@stadtkinowien.at und direkt im Kino. Einheitspreis: 9€

BECKS

Nach der schmerzhaften Trennung von ihrer Freundin zieht die Folk-Musikerin Becks von Brooklyn zurück in ihre Heimatstadt St. Louis, um sich fernab vom New Yorker Künstler_innen-Trubel neu zu finden. Doch erstmal ist sie damit beschäftigt, mit ihrer streng katholischen Mutter die Fronten der sexuellen Freiheiten zu klären und mit Gitarrenunterricht etwas Geld zu verdienen. Ihre erste Schülerin ist ausgerechnet die schüchterne Elyse, die mit Becks altem High-School-Erzfeind Mitch verheiratet ist. Zwischen den beiden entwickelt sich eine Freundschaft, die Elyses bisherigen Lebensentwurf gehörig ins Wanken bringt. Elizabeth Rohrbaugh und Daniel Powell haben sich für ihren Film „Becks“ vom Leben der US-amerikanischen Singer/Songwriterin Alyssa Robbins inspirieren, von der auch die meisten der bittersüßen Liebeslieder im Film stammen. Neben dem berührenden Soundtrack wird „Becks“ vor allem von seinem starken Darstellerinnen-Ensemble getragen. Unsere Autorin Natália Wiedmann hat sich vor allem von Hauptdarstellerin Lena Hall verzaubern lassen.

Sissy Mag