Flucht ins Bild

13. April 2019

Flucht ins Bild - am Samstag, den 13. April ab 13:00 - Eintritt frei

Filmemacher*innen, die in den letzten Jahren als Geflüchtete hergekommen sind, präsentieren ihre Werke und Visionen. Salon Cardamom&Nelke, Widerstandskino, #KlappeAuf und das Stadtkino im Künstlerhaus zeigen eine Auswahl der beim Widerstandskinofilmpreis eingereichten Filme und diskutieren mit den Filmemacher*innen über ihre filmischen Strategien.

13 h – 13.50

Meine Geschichte (Amir Hussaini, Haqyar Mansoor, Mahde Husaan, Nemetullah Schenwari, Gullwale Basawal, Mojtaba Jafari, Dunia Khan Etehad, Mohammad Zaman Hakimi und Reza Ibrahimi) | Ankommen und Bleiben (Ataullah Sherzad, Amir Hossaini, Mahdi Hussan, Isa Hazara, Walid Walizada, Nisar Nazari) | Ohne Visum (Nori Dher) | Eingeschränkte Freiheit, 31 min (Sabur Azizi, Team Hawara -Sabur, Sajad, Mohammad)

13.50 h – 14h Gespräch

14h - 15.15

Exiles (Bernadette Weber, Julia Reiter, Ylenia Busolli)

15.15.- 15.30 Gespräch

15.30 -16.50

Hailstone Dance (Amin Pourbarghi ) | Kreuzpunkt 67 min (Basem Saifo )

16.50 -17 h Gespräch

17h - 17.55

PPC Airlines | The mirror of the lake (Maryam Sehhat, Leila Samari) | Der unfertige Mann (Bagher Ahmadi) | Wir sind von hier gegangen (Sallar Othman) |Haram (Mahir Yildiz) | Die Geschichte vom Eisbär, der nach Afrika wollte (Mo Harawe)

17.55 - 18.15 Gespräch