Gratulation an alle Diagonale-Preisträger*innen 2019

DIAGONALE'19 - Preise für Stadtkino Filmverleih Titel

SARA FATTAHI "CHAOS" – GROSSER DIAGONALE-PREIS

NIKOLAUS GEYRHALTER "ERDE" – FLORIAN KINDLINGER für BESTES SOUNDDESIGN

----------------------------------

Nach dem Goldenen Leoparden beim Filmfestival Locarno 2018 wurde Sara Fattahis Beitrag "Chaos" bei der an diesem Wochenende zu Ende gehenden Diagonale mit dem mit EUR 15.000 dotierten Großen Diagonale-Preis des Landes Steiermark als Bester österreichischer Spielfilm ausgezeichnet.

Jurybegründung: „Erinnerungen suchen nach einer Stimme und finden sie in einem Film, der gleichzeitig Prozess und Wahrnehmung ist. Dieser Film zeigt sein Potenzial mit einer Offenheit, die uns im Fühlen und Verstehen tief berührt – das Chaos mit allen Sinnen erfahrbar macht." - Jury 2019: Patric Chiha (Filmemacher, AT/FR), Gesa Jäger (Filmeditorin, DE) und Eva Sangiorgi (Direktorin Viennale, AT/IT)

"Sara Fattahi setzt mit ihrem Film ein politisch und gesellschaftlich wichtiges Zeichen, in dem sie den Tendenzen kollektiver Feindbilder das individuelle Recht auf die Einzigartigkeit jeder Geschichte in Zeiten von Krieg, Vertreibung und Flucht entgegenhält. Wir gratulieren Sara Fattahi von Herzen zu dieser verdienten Anerkennung und freuen uns auf den Kinostart am 4. Oktober 2019!“ (Stadtkino Filmverleih)

----------------------------------

Bei der Berlinale'19 wurde Nikolaus Geyrhalters "Erde" der Preis der Ökumenischen Jury zugesprochen –
im Rahmen der Diagonale'19 wurde Sounddesigner Florian Kindlinger nun mit dem mit 3000 Euro dotierten Preis Bestes Sounddesign Dokumentarfilm ausgezeichnet.

Jurybegründung: Erde sticht auf sämtlichen technischen Ebenen heraus. Aber wirklich greifbar wird das gigantische Ausmaßder Zerstörung unseres Planeten durch das vielleicht am wenigsten offensichtliche Element das Sounddesign. Dadurch schenkt Florian Kindlinger dem Film genau jenes epische Ausmaß, welches das Thema verdient.“ - Jury 2019: Philipp Jedicke (Filmemacher, DE) Seraina Rohrer (Direktorin Solothurner Filmtage, Kuratorin, CH) Jurij Meden (Kurator, Autor, SI/AT)

"Zurecht zählt Nikolaus Geyrhalter mit seinen umweltpolitischen Dokumentarfilmen zu den international wichtigsten Filmemachern unserer Zeit: Indem er es jedes Mal aufs Unverwechselbarste versteht, seine Themen bild- und tongewaltig umzusetzen, erweitert er das Wahrnehmungsspektrum des Kinos um überraschende Ebenen und Möglichkeiten. Es freut uns besonders, nach 'Homo Sapiens' erneut einen so wichtigen Beitrag über den (fatalen) Einflussfaktor Mensch als Filmverleih zu vertreten." (Stadtkino Filmverleih)

Filme

Erde

Nikolaus Geyrhalter
Österreich 2019 114 Minuten

Chaos

Sara Fattahi
Libanon, Österreich, Quatar, Syrien 2018 95 Minuten