Weiterhin im Stadtkino: GWENDOLYN

1 Video

"Was für eine beeindruckende Frau, was für ein charmanter und zärtlicher Film" - Peter Schernhuber, Festivalleitung Diagonale

Inhalt

Gwendolyn ist Mitte 60, pensionierte Anthropologin, zarte 52 kg schwer und dreifache Weltmeisterin im Gewichtheben. Trotz schwerer Krebserkrankung und bevorstehender Operation gibt sie sich nicht geschlagen und trainiert für die Europäischen Meisterschaften in Aserbaidschan. Ganz langsam entfächert Ruth Kaaserer in ihrem zärtlichen Porträt das vielseitige Leben dieser aussergewöhnlichen Frau, die sich mit Würde und Humor ihrer Krankheit und dem Älterwerden stellt. Ein Film, der Mut zum Leben macht.

Wir freuen uns über zahlreiche Auszeichnungen für Gwendolyn!
Ausgezeichnet mit dem Franz-Grabner-Preis, Diagonale 2018
Bester Schnitt, Dokumentarfilm (Joana Scrinzi), Diagonale 2018
Beste Bildgestaltung, Dokumentarfilm (Serafin Spitzer), Diagonale 2018
DOK Leipzig 2017 (Weltpremiere, offizieller Wettbewerb)
MehrWERT Filmpreis, Viennale (Österreichpremiere)

Wir laden am Freitag den 16. März um 20:00 zur Kinostartpremiere von Gwendolyn mit vielen Gästen ins Stadtkino im Künstlerhaus! Die Regisseurin Ruth Kaaserer wird ebenso anwesend sein wie die ProtagonistInnen Gwendolyn Leick und Patrick Atteridge und das Gwendolyn Filmteam: Serafin Spitzer (Kamera), Joana Scrinzi (Schnitt) u.a.

Film

Gwendolyn

Ruth Kaaserer
Österreich 2017 85 Minuten