Bauer unser

Eintrag vom 15. November 2016

1 Video

Der erfolgreichste österreichische Dokumentarfilm seit Let's Make Money ist ab Freitag im Filmhaus Kino am Spittelberg zu sehen.

„Billige Nahrung – teuer erkauft“ ist der Untertitel dieses Films, und am Beispiel der österreichischen Bauern zeigt Regisseur Robert Schabus ebenso plausibel wie eindrucksvoll, welche Auswirkungen eine weltweit ungebremste wirtschaftsliberale Politik für die Bauern, für uns Konsumenten, für die Umwelt und für die Landwirtschaft in der Dritten Welt hat. Am Rande zeigt der Film auch ein weitgehend hilfloses oder arrogant-abgehobenes Politikverständnis auf Ebene der EU-Kommission und ist damit ein weiterer Diskussionsanstoß zur Frage, warum sich zornige und frustrierte WählerInnen zunehmend von der europäischen Idee ab- und rechtspopulistischen Demagogen zuwenden.

Film

Bauer unser

Robert Schabus
Belgien, Frankreich, Österreich 2016 92 Minuten