Scope100 - die nächste Runde beginnt ...

Eintrag vom 03. Oktober 2016

Zum dritten Mal lädt das Stadtkino 100 Zuschauer ins Netz: Entscheiden Sie mit, welcher Film ins Kino kommen soll!

Mit Scope100 lädt der Stadtkino Filmverleih zusammen mit je einem norwegischen, polnischen, tschechischen, französischen, litauischen, schwedischen, portugiesischen und ungarischen Verleiher, Festivalscope und dem Creative Europe Programm 100 Filmbegeisterte ein, sieben europäische Filme, die in den letzten Jahren auf internationalen Filmfestivals Premiere hatten, zu sichten und zu bewerten. Jener Film, der die besten Bewertungen erhält, wird regulär ins Programm des Stadtkino Filmverleih aufgenommen und in den österreichischen Kinos gestartet.

Warum wollen wir von Ihnen erfahren, was Sie im Kino sehen wollen?

Mit dem Aufkommen des Internets und den von ihm gebotenen Möglichkeiten, sich über die aktuellen Entwicklungen und die Geschichte des internationalen Films zu informieren, haben sich die Sehgewohnheiten in den letzten 15 Jahren stark verändert. Dadurch gibt es heute ein größeres Publikum, das über ein breites Filmwissen verfügt und bereit wäre, neue Filmkontinente zu entdecken und erforschen. Das Problem dabei: Mehr als 90% der pro Jahr weltweit produzierten Filme finden keinen Weg in die heimischen Kinos, auch die gut ein Dutzend österreichischen Filmverleihe können nicht alle diese Filme sichten. Mit der Scope100-Gemeinschaft an Bord kann ein Link zwischen Autorenfilmen aus Europa und lokalen ZuschauerInnen vertieft werden: Durch den Auswahlprozess und die Bewertung können die Teilnehmer in Zusammenarbeit mit einem Verbund etablierter Filmverleihe in ganz Europa einen Film ihrer Wahl in die österreichischen Kinos bringen.

Wer kann mitmachen?

Jeder und jede, der oder die auf die neuesten Tendenzen des europäisches Kinos neugierig ist, mitverfolgen möchte, was auf internationalen Filmfestivals läuft, die Begeisterung für besondere Filmen mit anderen teilen will und bereit ist, sieben Filme innerhalb von sieben Wochen zu sichten. Die einzigen „technischen“ Voraussetzungen, um an dem Projekt teilzunehmen, sind die Beherrschung der englischen Sprache – die meisten Filmen sind in Originalfassung mit englischen Untertiteln zu sehen – sowie ein schneller Internet-Zugang, da die Filme gestreamt werden. Zudem können nur Menschen mit Wohnsitz in Österreich mitmachen.

Wie funktioniert es?

Die 100 ausgewählten Personen werden via e-mail Anfang Dezember benachrichtigt. Sie erhalten das ausführliche Filmprogramm und Zugang zu unser Online Plattform mit Sichtungsmöglichkeit, Bewertungssystem, Filmfragen und einem Forum, in dem sich die Teilnehmer über die Filme austauschen können. Die Online-Sichtung und Bewertung der sieben Filme soll im November und bis 20. Dezember erfolgen. Wir werden den Siegerfilm im Jänner bekannt geben und noch vor August 2017 in den österreichischen Kinos starten.

Neben Ruhm und Ehre erhalten alle Teilnehmer die Chance auf eine Einladung zur Viennale 2017!

Bei unseren ersten beiden SCOPE-Runden (zuerst mit 50, dann mit 100 Teilnehmern) gewannen Bruno Dumonts gnadenlos-komischer P'tit Quinquin und Martti Heldes beeindruckender In the Crosswind.

Die Anmeldefrist ist vorüber. Wir danken allen Teilnehmern.