Nomaden des Himmels

Mirlan Abdykalykov   Kirgisien 2015

2 Videos

Eine Nomadenfamilie lebt zurückgezogen mit ihren Pferden in der berauschenden, von Bergschluchten geprägten Landschaft Kirgistans: ein alter Hirte und seine Frau, ihre Schwiegertochter Shaiyr und ihre kleine Enkelin Umsunai. Shaiyrs Ehemann ist vor vielen Jahren in einem Fluss ertrunken. Umsunai vermisst ihren Papa und glaubt fest daran, dass er – wie es in einer der schönsten Legenden der Nomaden erzählt wird – in einen Steinkauz verwandelt wurde, der seine Kreise über den Gipfeln zieht. Shaiyr entschied sich, bei der Familie ihres Mannes zu bleiben, denn sie liebt das wunderschöne Land.

Doch dann taucht der Meteorologe Ermek auf, der seine Mess-Station direkt neben Shaiyrs Zuhause aufbaut. Die beiden verlieben sich und das alte Hirtenpaar ahnt, dass Shaiyr mit dem Gedanken spielt, ein neues Leben in der Stadt zu beginnen. Als Shaiyrs Sohn, der in der Stadt studiert, die Familie in der Bergschlucht besucht, bestürmt er die Nomaden mit Geschichten aus dem modernen Leben. Und schließlich tauchen in der Nähe die ersten Baumaschinen auf, die ein anderes Zeitalter ankündigen.

Erzählt im sanften Rhythmus des Nomadenlebens, nimmt uns Regisseur Mirlan Abdykalykov mit auf eine Zeitreise in das so leicht verwundbare Herz einer Familie. In weit ausgreifenden Bildern von großer Sinnlichkeit verwebt der Film eine Welt der gelebten Traditionen mit dem leisen Anbruch einer neuen Zeit.

Ein ruhiger, sanftmütiger und sehr atmosphärischer Film. Programmkino.de

Bestechend präzise Bestandsaufnahme vom Rande der Welt. Ray Filmmagazin

Neue Visionen

Informationen

Originaltitel
Nomaden des Himmels
Deutscher Titel
Nomaden des Himmels
Format
Digital
Projektionsformat
DCP
Länge
81 Min.
Fassung
Kirgisische OmdU / Dt. Synchronfassung
Farbe
Farbe
Starttermin
22. April 2016
Regie
Mirlan Abdykalykov
Drehbuch
Mirlan Abdykalykov
Darsteller
Taalaikan Abazova, Tabyldy Aktanov, Jibek Baktybekova, Jenish Kangeldiev, Anar Nazarkulova, Myrza Subanbekov
Kamera
Talant Akynbekov
Schnitt
Murat Ajiev, Eldiar Madakim
Produktion
Aitysh Film
Verleih
Stadtkino Filmverleih