P'tit Quinquin (Teil 1)

Bruno Dumont   Frankreich 2014

1 Video

Während der kaum zwölfjährige Lausbub Quinquin und seine Freunde Eve, Kevin und Jordan Streiche auf den weiten Feldern rund um das Dorf aushecken, nähert sich ein Helikopter. Die vier Rabauken verstecken sich hinter hohem Gras, um mitzubekommen, was passiert. Eine tote Kuh wird aus einem Bunker herausgetragen. Van der Weyden und Carpentier sind bereits am Tatort und ordnen die Obduktion der Kuh an, da der Kadaver offensichtlich menschliches Blut enthält. Die Knirpse werden von Van der Weyden bemerkt und müssen verschwinden. Als Quinquin sich allerdings einen Spaß daraus macht, Knallkörper auf Touristen zu werfen, holt er sich eine Rüge der Gendarmen ein, die auch nicht die letzte bleiben wird.

Im Bauch der Kuh werden der Zeigefinger, Daumen und Fuß einer 45-jährigen Frau entdeckt. Van der Weyden und Carpentier müssen jetzt noch den fehlenden Kopf finden. Als dieser auftaucht, kann das Opfer schließlich als die Frau eines Viehzüchters, als Madame Lebleu, identifiziert werden. Ausgerechnet Quinquin, das saubere Früchtchen, ist als Ministrant bei der Beerdigung in unmittelbarer Nähe des Geschehens. Kurz darauf versetzt den Kommissar ein weiterer Anruf in helle Aufregung …

Siegerfilm Scope50.

Informationen

Originaltitel
P'tit Quinquin (Teil 1)
Deutscher Titel
Li'l Quinquin - Teil 1
Format
Digital
Projektionsformat
DCP
Länge
100 Min.
Fassung
OmdU
Farbe
Farbe
Starttermin
08. Mai 2015
Regie
Bruno Dumont
Drehbuch
Bruno Dumont
Darsteller
Alane Delhaye, Lucy Caron, Bernard Pruvost, Philippe Jore
Kamera
Guillaume Deffontaines
Schnitt
Basile Belkhiri, Bruno Dumont
Ton
Philippe Lecoeur
Produktion
3B PRODUCTIONS, ARTE France
Verleih
Stadtkino Filmverleih