Night Moves

Kelly Reichardt   USA 2013

1 Video

Die Umweltaktivisten Josh, Dena und Harmon wollen einen Staudamm in die Luft sprengen. Nach ausgiebiger Vorbereitung ist es so weit. Doch etwas geht schief und es gibt keine Möglichkeit mehr in die Normalität zurückzukehren.

Die Regisseurin Kelly Reichardt (Meek's Cutoff, Wendy & Lucy) zählt zu den ganz großen neuen Talenten des amerikanischen Kinos. Sie interessiert sich ebenso sehr für die akribische Vorbereitung der Tat, wie für die Veränderungen, die sie in ihren Protagonisten hervorruft. So funktioniert Night Moves sowohl als Thriller als auch als Psychodrama. Durch die elegant komponierten Bilder und starken Leistungen von Jesse Eisenberg (The Social Network, Die Unfassbaren), Dakota Fanning (Twilight, Krieg der Welten) und Peter Sarsgaard (Blue Jasmine, An Education) entwickelt sich eine Sogwirkung, die einen nicht mehr loslässt.

Der Film lief im Wettbewerb der Festivals von Venedig und Toronto 2013, beim Festival des Amerikanischen Films in Deauville gewann er den Hauptpreis.

Ein Thriller zwischen Hitchcock und Dostojewski Playlist

Zementiert Kelly Reichardts Ruf als eine der provokantesten amerikanischen Indie-Filmemacherinnen. Flickfilosopher.com

So unberechenbar ist Kino selten. Dieser Film wird im Gedächtins bleiben. Deadline Filmmagazin

Informationen

Originaltitel
Night Moves
Deutscher Titel
Night Moves
Format
Digital
Projektionsformat
DCP
Länge
112 Min.
Fassung
Engl. OmdU
Farbe
Farbe
Starttermin
29. August 2014
Regie
Kelly Reichardt
Drehbuch
Jon Raymond, Kelly Reichardt
Darsteller
Jesse Eisenberg, Dakota Fanning, Peter Sarsgaard, Alia Shawkat, Logan Miller, Kai Lennox
Auszeichnungen

2013

Festival du cinéma américain de Deauville - Bester Film

Valladolid International Film Festival - Beste Kamera

Kamera
Christopher Blauvelt
Schnitt
Kelly Reichardt
Musik
Jeff Grace
Ton
Kent Sparling
Produktion
Maybach Film Productions, Film Science, Tipping Point Productions, RT Features
Verleih
Stadtkino Filmverleih