Knistern der Zeit - Christoph Schlingensief und sein Operndorf in Burkina Faso

Sibylle Dahrendorf   Deutschland 2012

1 Video

"Ein berührendes Vermächtnis eines Visionärs."

(Stern)

Ein afrikanisches Bayreuth, eine Oper in Afrika? Christoph Schlingensief reiste trotz schwerer Krankheit immer wieder nach Afrika, um sein wichtigstes Projekt zu starten: Ein Operndorf in Burkina Faso, ein Raum an dem Leben und Kunst zusammen gehören. „Knistern der Zeit“ erzählt die Geschichte eines scheinbar unmöglichen Projekts, von der Suche nach dem richtigen Ort im Mai 2009 bis zur Schuleröffnung im Oktober 2011. Die Dokumentation begleitet Schlingensief hautnah und macht seine Vision und seinen Kampf für das Projekt erfahrbar. Im August 2010 stirbt Christoph Schlingensief, sein Traum lebt weiter. Ein Film von Sibylle Dahrendorf mit Christoph Schlingensief, Diébédo Francis Kéré, Aino Laberenz, dem Via Intolleranza - Ensemble und anderen Mitstreitern.

Informationen

Originaltitel
Knistern der Zeit - Christoph Schlingensief und sein Operndorf in Burkina Faso
Deutscher Titel
Knistern der Zeit - Christoph Schlingensief und sein Operndorf in Burkina Faso
Format
DCP, BluRay
Projektionsformat
1:1.85
Länge
106 Min.
Fassung
OmdU
Farbe
Farbe
Starttermin
12. Oktober 2012
Regie
Sibylle Dahrendorf
Drehbuch
Sybille Dahrendorf
Darsteller
Christoph Schlingensief, Diébédo Francis Kéré, Aino Laberenz, B. Henri Kéré, Stanislas Meda, Thierry Kobyagda, Thomas George, Celina Nicolay, Familie Sidibé, Familie Diallo, Ensemble VIA INTOLLERANZA II
Auszeichnungen

2012

Internationales Dokumentarfilmfestival München, DOK.special

Kamera
Philipp Tornau, Ingo Brunner, Christoph Krauss, Lionel P. Somé, Lennart Laberenz
Schnitt
Oliver Karsitz, Frank Brummundt
Musik
Joseph Sanou
Ton
Bianca Schulze, Ulla Kösterke
Produktion
Perfect Shot Films
Verleih
Stadtkino Filmverleih