Svet-Ake: Der Dieb des Lichts

Aktan Arym "aka" Abdikalikow Kubat   Kirgisien 2010

1 Video

Man nennt ihn "Svet-ake" ("Mr. Light"). Svet-Ake ist zwar der Elektriker aber für mehr als elektrisches Licht verantwortlich: Die Bewohner seines Landstrichs schwirren wie Motten um den umgänglichen und freundlichen Mann: Egal ob es nun ein elektrischer Kurzschluss ist oder ein Beziehungskurzschluss; egal ob es die sind, die die ganze Energie einer Stadt kontrollieren wollen, oder jene die jede Energie zum Leben aufgegeben haben; Svet-Ake ist immer zur Stelle mit praktischer Hilfe und Rat. Selbst wenn er dafür das Gesetz verbiegen muss: So wird der Stromzähler einer befreundeten Pensionistin so eingestellt, dass sie statt ihrer hohen Stromrechnung eine noch höhere Gutschrift bei den Energiewerken ausbezahlt bekommt. Doch Gutherzigkeit wird in einem Land, das mitten im politischen Umbruch steckt nicht automatisch belohnt. Wer weiterkommen will - und das will Mister Light - muss abwägen, mit wem man ins Bett steigt.

Informationen

Originaltitel
Svet-Ake: Der Dieb des Lichts
Deutscher Titel
Svet-Ake: Der Dieb des Lichts
Format
35 mm
Projektionsformat
1:1,85
Länge
80 Min.
Fassung
OmU
Farbe
Farbe
Starttermin
08. Juli 2011
Regie
Aktan Arym "aka" Abdikalikow Kubat
Drehbuch
Aktan Arym Kubat, Talip Ibraimov
Darsteller
Aktan Arym Kubat (Svet-ake), Taalaikan Abazova (Bermet), Askat Sulaimanov (Bekzat), Asan Amanov (Esen), Stanbek Toichubaev (Mansur)
Kamera
Hassan Kydyraliyev
Schnitt
Aktan Arym Kubat
Ton
Bakyt Niyazaliev
Produktion
Altynai Koichumanova, Pallas Film, A.S.A.P Films, Volya Films, Oy Art, Co-production: ZDF / Arte
Verleih
Stadtkino Filmverleih