Uncle Boonmee Who Can Recall His Past Lives

Apichatpong Weerasethakul   Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Spanien, Thailand 2010

1 Video

Gewinner der Goldenen Palme, Festival de Cannes 2010

Unheilbar erkrankt, beschließt Herr Boonmee seine letzten Tage im engsten Kreis seiner Freunde und Verwandten zu sterben. Überraschenderweise kommt auch seine Frau um ihn zu pflegen, und das obwohl sie bereits verstorben ist. Selbst sein verschollen geglaubter Sohn kehrt zu Herrn Boonmee zurück, jedoch nicht als Mensch. Boonmee nimmt diese Besuche gelassen hin und begibt sich auf den letzten Weg - eine Höhle im Dschungel, dem Geburtsort seines ersten Lebens.

"Uncle Boonmee war die mit Abstand umwerfendste Erfahrung im Wettbewerb dieses Jahres."

Cristina Nord, Der Standard, Cannes, 24. Mai 2010

Informationen

Originaltitel
Uncle Boonmee Who Can Recall His Past Lives
Deutscher Titel
Uncle Boonmee Who Can Recall His Past Lives / Loong Boonmee Raleuk Chat
Format
35mm
Projektionsformat
1:1.85
Länge
114 Min.
Fassung
OmU
Farbe
Farbe
Starttermin
04. November 2010
Regie
Apichatpong Weerasethakul
Drehbuch
Apichatpong Weerasethakul
Darsteller
Thanapat Saisaymar (Boonmee), Jenjira Pongpas (Jen), Sakda Kaewbuadee (Tong), Nattakarn Aphaiwong (Huay)
Auszeichnungen

2010

Goldene Palme Cannes

Kamera
Sayombhu Mukdeeprom, Yukontorn Mingmongkon, Charin Pengpanich
Schnitt
Lee Chatametikool
Ton
Akritchalerm Kalayanamitr, Shimizu Koichi
Produktion
Apichatpong Weerasethakul, Simon Field, Keith Griffiths, Charles de Meaux
Verleih
Stadtkino Filmverleih