Mikey, Mitte dreißig, reist für ein paar Tage geschäftlich nach New York und übernachtet dort bei seinen Eltern. Am Tag des Rückflugs beschließt er jedoch kurzerhand, länger zu bleiben, und vertröstet seine Frau mit Ausreden. Aus Tagen werden Wochen, und er scheint seine Familie in Los Angeles zu vergessen. Dabei gleitet er immer mehr in seine Jugendjahre zurück, besucht alte Freunde und nimmt frühere Gewohnheiten wieder auf. Unbehagen macht sich bei seinen Eltern breit und der Druck der eigenen Familie wächst. Momma’s Man ist eine wunderliche und wunderbare Elegie auf das Erwachsenwerden und einer jener Filme, den niemand versäumen sollte.

Originaltitel: Momma's Man
Deutscher Titel: Momma's Man
Format: 35mm
Projektionsformat: 1:1,85
Länge: 94 Min.
Fassung: Amerikanische Originalfassung mit deutschen Untertiteln
Farbe: Farbe
Starttermin: 2009-08-07
Regie: Azazel Jacobs
Drehbuch: Azazel Jacobs
Darsteller: Matt Boren (Mikey), Flo Jacobs (Mutter), Ken Jacobs (Vater), Dana Varon (Laura), Richard Edson (Tom), Nan Arcilesci (Maggie), Eleanor Hutchins (Bridget), Piero Arcilesi (Dante)
Auszeichnungen: Standard-Viennale-Publikumspreis 2008
Kamera: Tobias Datum
Schnitt: Darrin Navarro
Musik: Mandy Hoffman
Ton: Cory Melious
Produktion: Artists Public Domain
Verleih: Stadtkino Wien
Prädikat: k.A.
Altersfreigabe: k.A.