Operation Spring

Tristan Sindelgruber, Angelika Schuster   Österreich 2005

1 Video

Im Morgengrauen des 27. Mai 1999 stürmen 850 Polizisten Wohnungen und Flüchtlingsheime in ganz Österreich. Der Codename der Polizeiaktion ist "Operation Spring", es ist die größte kriminalpolizeiliche Aktion seit 1945. Insgesamt werden an die 100 Afrikaner verhaftet. Die Medien berichten von einem noch nie dagewesenen Erfolg der Polizei im Kampf gegen die Organisierte Kriminalität. Mit Hilfe des ersten großen Lauschangriffs sei es gelungen, die Bosse eines international agierenden Nigerianischen Drogenrings festzunehmen. In den folgenden Jahren entwickelt sich daraus das größte Justizverfahren gegen Afrikaner in Österreich. Fast alle Angeklagten werden verurteilt. Das gesamte Strafausmaß beträgt mehrere hundert Jahre Haft. Operation Spring ist ein Dokumentarfilmthriller über die Erprobung neuer Ermittlungsmethoden und Gesetze in Österreich. Schritt für Schritt werden die damaligen Ereignisse aufgerollt und die Hauptbeweismittel unter verschiedenen Blickwinkeln akribisch untersucht. Der Film stellt die Frage, ob die Angeklagten jemals die Chance auf ein faires Verfahren hatten.

Informationen

Originaltitel
Operation Spring
Deutscher Titel
Operation Spring
Format
35mm
Projektionsformat
1 : 1,85
Länge
95 Min.
Fassung
OmdU
Farbe
Farbe
Starttermin
23. September 2005
Regie
Tristan Sindelgruber, Angelika Schuster
Drehbuch
Angelika Schuster, Tristan Sindelgruber
Kamera
Robert Angst
Schnitt
Angelika Schuster, Tristan Sindelgruber. Dramaturgische Beratung Schnitt: Wolfgang Widerhofer
Produktion
Schnittpunkt, Film-&Multimediaproduktion
Verleih
Stadtkino Filmverleih
Prädikat
k.A.
Altersfreigabe
Nicht eingereicht