Monos

Alejandro Landes   Argentinien, Dänemark, Deutschland, Kolumbien, Niederlande, Schweden, USA 2019

Patagrande, Rambo, Leidi, Sueca, Pitufo, Lobo, Perro und Bum Bum lauten die Kampfnamen von acht Jugendlichen, die in einer abgelegenen Bergregion einer paramilitärische Einheit angehören und zu Ausschweifungen und Gewalt neigen. Ein Bote übermittelt die Anweisungen der „Organisation“: Die Gruppe soll gut auf die Milchkuh Shakira und die US-amerikanische Geisel Doctora aufpassen, die sich in ihrer Obhut befinden. Der Spaß hat ein Ende, als der Tod an die Tür klopft, ihr Standort bekannt wird und die Einheit sich weiter in den Dschungel zurückziehen muss. Alejandro Landes und Co-Autor Alexis Dos Santos haben eine beklemmende Mischung aus Kriegsfilm und Überlebens-Thriller geschaffen. So spärlich die Erklärungen für das Geschehen, so drastisch die dargestellten Emotionen. Landes’ aufreibender dritter Spielfilm beleuchtet die wechselnden Loyalitäten und Machtkämpfe innerhalb einer Gruppe von Jugendlichen und überzeugt durch Jasper Wolfs bestechende Bildsprache, Mica Levis’ spannungsvolle Filmmusik und die präzise Montage von Yorgos Mavropsaridis, Ted Guard und Santiago Otheguy.

Berlinale 2019

Informationen

Originaltitel
Monos
Deutscher Titel
Monos
Länge
102 Min.
Farbe
Farbe
Starttermin
07. November 2019
Regie
Alejandro Landes
Drehbuch
Alejandro Landes, Alexis Dos Santos
Darsteller
Julianne Nicholson, Moisés Arias, Sofía Buenaventura, Karen Quintero, Laura Castrillón, Deiby Rueda, Julián Giraldo, Paul Cubides, Sneider Castro, Wilson Salazar
Kamera
Jasper Wolf
Schnitt
Yorgos Mavropsaridis, Ted Guard, Santiago Otheguy
Musik
Mica Levi
Ton
Javier Farina
Produktion
Stela Cine, Mutante Cine
Verleih
StadtkinoFilmverleih