Alle Anderen

Maren Ade   Deutschland 2009

Mit subtilem Humor und grausamer Genauigkeit erzählt "Alle Anderen" von den widersprüchlichen Sehnsüchten eines Paares auf der Suche nach seiner Identität. Eine intime Liebesgeschichte, die in die Tiefen einer Beziehung eintaucht und sich dabei ganz auf das feine, berührende Spiel ihrer Darsteller verlässt.

"Alle Anderen" erzählt die Geschichte von Gitti (Birgit Minichmayr) und Chris (Lars Eidinger), einem ungleichen Paar, das sich in abgeschiedener Zweisamkeit durch einen Urlaub kämpft. Wir lernen zwei Menschen kennen, wie sie nur sein können, wenn sie alleine sind: geheime Rituale, Albernheiten, unerfüllte Wünsche und Machtkämpfe. Ausgelöst durch ein scheinbar unwichtiges Ereignis - die Begegnung mit einem anderen Paar - gerät die Beziehung ins Wanken ...

Maren Ade studierte ab 1998 an der HFF München zunächst Produktion und Medienwirtschaft und später Spielfilmregie. 2000 gründete sie gemeinsam mit Janine Jackowski die Filmproduktionsfirma Komplizen Film, mit der sie 2003 ihren HFF-Abschlussfilm Der Wald vor lauter Bäumen produzierte. Der Film erhielt u.a. den Special Jury Award des Sundance Film Festivals 2005 und wurde auf einer Vielzahl internationaler Festivals gezeigt. Ihr zweiter Film Alle Anderen hatte seine Uraufführung im Wettbewerb der Internationalen Filmfestspiele Berlin 2009 und wurde dort mit dem Silbernen Bären als Bester Film (Großer Preis der Jury) und mit dem Silbernen Bären für Birgit Minichmayr als Beste Darstellerin ausgezeichnet. Maren Ades dritter Spielfilm Toni Erdmann feierte Weltpremiere im Wettbewerb des Cannes Film Festival 2016 und gewann dort den Fipresci Preis. Der Film wurde auf zahlreichen internationalen Festivals gezeigt und ausgezeichnet und wurde in über 100 Länder weltweit verkauft. Maren Ade produziert nicht nur ihre eigenen Arbeiten, sondern ist auch bei anderen Filmen als Produzentin tätig (z.B. Western von Valeska Grisebach).

Komplizen Film / FC Gloria

Informationen

Originaltitel
Alle Anderen
Deutscher Titel
Alle Anderen
Format
DCP
Projektionsformat
1:1.85
Länge
124 Min.
Fassung
DF
Farbe
Farbe
Regie
Maren Ade
Drehbuch
Maren Ade
Darsteller
Birgit Minichmayr, Lars Eidinger, Nicole Marischka, Hans-Jochen Wagner
Kamera
Bernhard Keller
Schnitt
Heike Parplies
Ton
Jörg Kidrowski
Produktion
Komplizen Film