La Vita in Comune

Edoardo Winspeare   Italien 2017

In Disperata, einem kleinen Ort in Süditalien, fühlt sich der Bürgermeister in seinem Amt unwohl. Seine Leidenschaft gilt der Poesie und den Lektionen, die er für Haftinsassen hält. Im Gefängnis lernt er Pati kennen, der mit seinem Bruder Angiolino kriminelle Aktionen durchführte. Durch die Poesie werden Pati und sein Bruder vom Bürgermeister auf einen anderen Weg gebracht.

Disperata wirkt wie eine Parodie von Depressa, jenem Ort, in dem Winspeare seine Jugend verbracht hat. LA VITA IN COMUNE präsentiert sich wie ein Befreiungsschlag zu den verzweifelten Überlebensstrategien und Aggressionen, die die vier Frauen in IN GRAZIA DI DIO zu bewältigen hatten. In Form einer Komödie werden aber die gleichen Themen verhandelt: Solidarität, Toleranz, Selbstbestimmung. Das südliche Lebensgefühl als Gegenstrategie zum Turbokapitalismus.

Markus Vorauer (Filmwissenschafter, Professor an der Pädagogischen Hochschule Oberösterreich)

Informationen

Originaltitel
La Vita in Comune
Deutscher Titel
The Ark of Disperata
Format
DCP
Länge
110 Min.
Farbe
Farbe
Regie
Edoardo Winspeare
Drehbuch
Edoardo Winspeare, Alessandro Valenti
Darsteller
Gustavo Caputo, Antonio Carluccio, Claudio Giangreco, Celeste Casciaro
Kamera
Giorgio Giannoccaro
Schnitt
Andrea Facchini
Musik
Mirko Lodedo
Ton
Valentino Gianni, Giuseppe D´Amato, Antonio Giannantonio, Dario Calvari, Francesco Albertelli, Marco
Produktion
Saietta Film, RAI Cinema
Verleih
Intramovies