Il Miracolo

Edoardo Winspeare   Italien 2003

Der 12jährige Tonio wird von einem Auto angefahren, die Lenkerin begeht Fahrerflucht. Nachdem er im Spital aufgewacht ist, bringt er durch Auflegen seiner Hand einen todkranken Patienten ins Leben zurück. Die Eltern versuchen seine Fähigkeiten kommerziell über Medien zu vermarkten.

„In Italien warten alle auf ein Wunder, aber dieses Wunder passiert nicht. Vor allem im Süden ist dieser Glauben stark verankert. Er verdeutlicht aber nur die Passivität der Menschen. Wir müssen die Initiative ergreifen, so, wie es dieses Kind im Film macht.“ (Edoardo Winspeare)

Markus Vorauer (Filmwissenschafter, Professor an der Pädagogischen Hochschule Oberösterreich)

Informationen

Originaltitel
Il Miracolo
Deutscher Titel
The Miracle
Format
35mm
Länge
93 Min.
Farbe
Farbe
Regie
Edoardo Winspeare
Drehbuch
Giorgia Cecere, Pierpaolo Pirone
Darsteller
Claudio D´Agostino, Carlo Bruni, Anna Ferruzzo, Stefania Casciaro
Kamera
Paolo Carnera
Schnitt
Luca Benedetti
Musik
Officina Zoè
Ton
Roberto Mozzarelli, Marco Saitta
Produktion
RAI Cinema, Sidecar Films